Durch die Nutzung dieser Webseite und der zahlreichen Unterseiten erklären Sie sich mit der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Verwendung personenbezogener Daten in der beschriebenen Art und Weise und zu den nachstehend benannten Zwecken einverstanden.

Darstellung der Webseite

Die Landeshauptstadt Innsbruck speichert bei jedem Zugriff auf dieser Webseite www.kaisermaximilianpreis.at (nachfolgend „Webseite“ genannt) folgende Daten: Name der aufgerufenen Webseite, angeforderte Datei, Datum/Uhrzeit, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp/Version, Betriebssystem, zuvor besuchte Seite und IP-Adresse.

Die kurzfristige Speicherung der IP-Adresse Ihres Endgeräts ist für die Zurverfügungstellung der Inhalte der Webseite und somit nach Art 6 Abs. 1 lit. b Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Vertragserfüllung erforderlich. Ihre IP-Adresse wird nach Beendigung der Nutzung der Webseite gelöscht. Die vorgenannten Daten werden lediglich für statistische Zwecke für den Betrieb verwendet.

Erhebung und Verarbeitung anonymer Daten

Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite, das heißt bei jedem Abruf oder Versuch eines Abrufs einer Datei auf diesem Server, werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert (Logfile). Diese Daten sind nicht personenbezogen; wir können also nicht nachvollziehen, welche Nutzerin bzw. welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat. Wir versuchen auch nicht, diese Informationen zu erheben.

Alle genannten Daten werden nur zu statistischen Zwecken von uns und von uns beauftragten Dienstleistenden ausgewertet. Wir nutzen diese Daten, um unsere Webseite für Sie noch besser zu machen.

Kontaktaufnahme

Nehmen Sie mit der Landeshauptstadt Innsbruck per E-Mail Kontakt auf, werden Ihre dort eingegebenen personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse) nur zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für allfällige Anschlussfragen verwendet, für fünf Jahre gespeichert und anschließend gelöscht. Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Diese Datenverarbeitung ist somit nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Vertragserfüllung erforderlich.

Online-Formulare

Auf der Webseite wird ein Online-Formular für die Einreichung der Bewerbung zur Verfügung gestellt. Die Nutzung dieses Online-Formulars und die damit verbundene elektronische Erfassung der für diesen Vorgang benötigten personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Ihre Bewerbung wird nur zum Zweck der Bewertung verarbeitet und für fünf Jahre gespeichert.

Bitte beachten Sie, dass die Verarbeitung der mit den Online-Formularen von Ihnen erfassten Daten ausschließlich nach Maßgabe der Bestimmungen des Art. 6 DSGVO erfolgt.

Cookies

Wenn Sie die Webseite aufrufen, werden ein oder mehrere Cookies (kleine Textdateien) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Dies hat den Zweck, den Service dadurch zu verbessern, dass zum Beispiel Nutzungseinstellungen gespeichert werden.

Eine Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Sie können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen Ihres Browsers jederzeit von der Festplatte Ihres Rechners löschen. In diesem Fall könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeiten der Webseiten eingeschränkt werden.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Datenübertragbarkeit gespeicherter Daten sowie auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde

Nutzende haben ein Recht auf Auskunft über die sie/ihn betreffenden personenbezogenen Daten, auf Datenübertragbarkeit, auf Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten sowie auf Einschränkung der oder Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer/seiner personenbezogenen Daten. Nutzende können diese Rechte durch eine E-Mail an datenschutz@innsbruck.gv.at ausüben.

Schließlich haben Nutzende ein Recht auf Beschwerde bei der österreichischen Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8, 1080 Wien, dsb@dsb.gv.at, www.dsb.gv.at).

Datensicherheit

Wir treffen alle nach dem Stand der Technik gebotenen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unbefugtem Zugriff und Missbrauch zu schützen.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten, Zweckbindung und Speicherdauer sowie Datenempfangende

Personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus, zum Beispiel im Rahmen einer Kontaktaufnahme, bekanntgeben.

Alle personenbezogenen Daten werden entsprechend den jeweils geltenden Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten in erster Linie zum Zweck der von Ihnen eingereichten Bewerbung und zur Bearbeitung Ihrer Anfragen erhoben, verarbeitet und genutzt.

Ihre Daten werden in personenbezogener Form nur solange gespeichert, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist bzw. bis zum Ablauf etwaiger Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- und gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, soweit dies in diesen Datenschutzbestimmungen nicht anderweitig festgelegt wird.

Im Rahmen der Betreibung unserer Webseiten beauftragen wir Softwaredienstleistende und Agenturen, die im Zuge ihrer Tätigkeiten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erlangen können. Diese haben sich zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen uns gegenüber verpflichtet.

Links zu anderen Webseiten

Diese Webseite enthält Links zu anderen Webseiten. Die Landeshauptstadt Innsbruck ist für die Datenschutz-Policies oder den Inhalt anderer Webseiten nicht verantwortlich.

Änderungen und Anpassungen der Datenschutzerklärung

Im Zuge der Weiterentwicklung des Internet und dessen Dienste und aufgrund des Einsatzes neuer technischer Möglichkeiten wird es notwendig sein, diese Datenschutzerklärung laufend den Gegebenheiten anzupassen. Änderungen in Bezug auf verwendete Technologien oder Services mit datenschutzrechtlicher Relevanz werden auf dieser Seite rechtzeitig veröffentlicht.

Letzte Änderung der Datenschutzerklärung am 23.07.2018.